Sie legt Holzstücke in ihr Wohnzimmer. Was da am Ende entsteht ist ein Traum. Was da am Ende entsteht ist ein Traum.

Anzeige


Als erstes muss der Boden natürlich gereinigt werden. Dafür reicht es einmal zu kehren und dann feucht zu wischen. Dann kann es auch schon losgehen. Man kann die Holzstücke einfach so mit Kleber oder auch mit Heißkleber zur Fixierung festkleben. Dabei sollte man große Zwischenräume vermeiden. Geduld und Kreativität sind hier gefragt, also genug Zeit einplanen.

2015-06-15 21_25_40-Diesen Fußboden hat die Welt noch nicht gesehen. Das Beste_ So was hat sonst nie


Die Holzstücke sollten natürlich die gleiche Stärke haben. Falls du nicht weißt wo du das Holz besorgen kannst, dann frag einfach mal in deiner zuständigen Forstbehörde nach. Meist erlaubt diese das Einsammeln von Totholz für den privaten Bedarf. Sicher ist sicher. Beim hier gezeigten Projekt von Sunny Pettis Lutz & Tony handelt es sich um Wacholder-Holz. Natürlich kann man auch andere Holzarten verwenden. Nachdem der Boden des Raumes vollständig bedeckt ist, bist du deinem Ziel schon einen großen Schritt näher.

2015-06-15 21_33_05-Diesen Fußboden hat die Welt noch nicht gesehen. Das Beste_ So was hat sonst nie

Je nachdem welche Art Kleber verwendet wurde, muss man warten bis dieser ausgehärtet ist. Nun kommen die Fugen an die Reihe. Eine Mischung aus 80% Fugenbunt und 20% Sägespänen hilft dabei und bestimmt später die Farbe der Fugen. Als Schutzschicht verwendet man Polyurethan oder Resinpal, welches bis zu 3 mal aufgetragen wird.

2015-06-15 21_41_14-Diesen Fußboden hat die Welt noch nicht gesehen. Das Beste_ So was hat sonst nie


Als letztes sollte alles mit einer Bodenpolier-Maschine auf Hochglanz gebracht werden. Das Resultat, ein einmaliger Fussboden.

2015-06-15 21_42_59-Diesen Fußboden hat die Welt noch nicht gesehen. Das Beste_ So was hat sonst nie


Wir finden die Idee echt toll und einmalig. Jeder Fussboden welcher auf diese Art gemacht wird ist ein Unikat. Auch die Kosten sind bei dieser Art der Bodengestaltung relativ niedrig, wenn man kostenlos an das Holz kommt. Also, wenn mal wieder ein Fussbodenwechsel ansteht, probiere doch einfach mal diese tolle Idee und teile sie mit Freunden und Familie.

Anzeige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen